Dienstag, 12. Juli 2016

Trauerschwan

Schwarzschwan Familie am Neckar

Habt Ihr schon die schwarze Schwanfamilie am Neckar erblickt. Eigentlich kommt das westaustralische Wappentier hauptsächlich in Australien, Tasmanien, den Niederlanden und in Neuseeland vor.


Trauerschwan mit Dunenküken


In Europa kommen sie meistens als Gefangenschaftsflüchtlinge vor und brüten dann in freier Wildbahn.


Der Trauerschwan ernährt sich überwiegend von Wasserpflanzen und Algen, aber auch Körner wie zum Beispiel Weizen oder Mais fressen sie gerne.

Trauerschwäne erreichen ausgewachsen eine Körperlänge von 110 bis 140 Zentimeter und die Flügelspannweite beträgt zwischen 160 und 200 Zentimeter.

Die  Dunenküken sind einfarbig dunkel silbergrau. Ihr Schnabel und ihre Beine sind dunkelgrau und die Iris ist graubraun. Im Alter von 55 Tagen die ersten Schulterfedern und zwischen dem 75 bis 95 Tagen ist das Kleingefieder weitgehend entwickelt. Die Schwingen haben nach fünf bis sechs Monaten ihre volle Länge erreicht.




Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen schönen Beitrag. War gerade auf der Suche nach Infos zu der Trauerschwanfamilie. Kommt sie vom Max-Eythsee?
    Warum gibt es nur ein einziges Jungtier?
    Vielleicht weiß ja jemand Bescheid.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen