Montag, 28. Januar 2019

Musik am 13.

Kunst der Fuge

Die „Kunst der Fuge“ ist eine phänomenale Meisterleistung des betagten Bach. Gleichzeitig ist sie das musikalische Testament des Thomaskantors, in dem er der Nachwelt demonstriert, welch ein musikalischer Kosmos sich in einem unscheinbaren Thema verbirgt.



Bei der Musik am 13. erklingt die „Kunst der Fuge“ am 13. Februar um 20 Uhr in der Stadtkirche in einer Orgelfassung. Der Spieler ist Thomas Schäfer-Winter (Bild), der Amtsvorgänger von Jörg-Hannes Hahn und Initiator der Reihe „Musik am 13.“ Um 19 Uhr hält Wolfgang Wiemer, Autor des Buches „Die Kunst der Fuge: Bachs Credo“, einen Vortrag.

Am Vortag, 12. Februar um 20 Uhr präsentiert Jörg-Hannes Hahn in der Stadtkirche Bachs Leipziger Choräle für Orgel. „Beide Werke hat Bach in seinen letzten Lebensjahren komponiert, beziehungsweise zusammengestellt. In den Leipziger Chorälen greift er zum Teil auf Choralvorspiele seiner früheren Schaffensjahre zurück, bearbeitet diese aber noch. Am Ende dieser Sammlung steht der Choral 'Vor deinen Thron tret’ ich hiermit', den Carl Philipp Emanuel Bach nach Johann Sebastian Bachs Tod an den Schluss der 'Kunst der Fuge' stellte. Die exemplarische Sammlung der Leipziger Choralvorspiele und der exemplarische Fugenzyklus bilden für mich eine Einheit“, erläutert unser Künstlerischer Leiter sein Doppelkonzert.
Das gesamte Interview mit Jörg-Hannes Hahn können Sie unter https://www.musik-am-13.de/zeitung lesen.

Tipp: Ab sofort gibt es bei www.easyticket.de Karten für unsere Johannes-Passion in der Lutherkirche am Karfreitag, 19. April um 15 Uhr.

Keine Kommentare:

Kommentar posten