Samstag, 15. Februar 2020

Der große Heinz Erhard

Eine poetische Attacke auf die Lachmuskeln

Wa wär, wenn d ́Heinz Erhardt an Schwoob gsai wär

Schlichem-ART mit dem Schauspieler Holle Kugele präsentierte bekannte Gedichte des wohl bedeutensten Humoristen des vergangenen Jahrhunderts jetzt in Schwäbisch.

Mehr Infos unter www.schlichem-art.de


Freitag, 14. Februar 2020

Fasnet Bad Cannstatt 2020

Fasnet Terminkalender


20.02.20 Schmotziger Donnerstag 

10.00 Uhr Närrischer Wochenmarkt
18.00 Uhr Rathaussturm
19.30 Uhr Kübelesrennen auf dem Marktplatz, anschließend Freinacht bis 2 Uhr


22.02.20 Fasnetssamstag 

14.00 Uhr Kinderküblerball
20.11 Uhr Großer Küblerball


23.02.20 Fasnetssonntag

16.00 Uhr Felbenbeschneidung am Mühlgrün mit Festspiel, danach Fackelumzug zum Marktplatz
16.30 Uhr Felbensaga am Neckar
18.00 Uhr Fastnachtsgottesdienst in der Stadtkirche


24.02.20 Fasnetsmontag

12.30 Uhr Fasnetsausrufen und Straßenfasnet
17.30 Uhr Närrisches Tribunal auf dem Marktplatz
18.30 Uhr Cannstatter Fackel- und Laternen-Rumzug
19.30 Uhr Schnurren und Schnitzelbänk in Lokalen der Altstadt


25.02.200 Fasnetsdienstag

09:00 Uhr Närrisches Wecken
12.00 Uhr Geizigrufen in der Marktstraße
14.30 Uhr Kinderumzug durch die Altstadt
15:00 Uhr Wurstsegen und Spielstände für die Kleinen
18.00 Uhr Brunnengeistversenken im Jakobsbrunnen
23.45 Uhr Trauermarsch zur Wilhelmsbrücke
24.00 Uhr Fastnachtsverbrennsäufung

Fasnet Bad Cannstatt 2020

NARRI - NARRO - AHOI 

Die Narren des Großen Narrentreffen 2020 sind kaum aus den Gassen der Altstadt verschwunden und schon steht in knapp zwei Wochen der Höhepunkt der Kübler-Fasnet 2020, die „heiße Phase“ vom Schmotzigen Donnerstag bis zum Aschermittwoch, vor der Tür.

Nach dem traditionellen Fasnetsauftakt am 6. Januar, dem Maskenabstauben, wurden bereits einige traditionelle Kübler-Veranstaltungen wie das Honoratiorentreffen und der Bauernball absolviert.


Mittwoch, 12. Februar 2020

SV Cannstatt

Hessenschreck SV Cannstatt – keine  Chance für Wiesbaden und Darmstadt 

Von Felix Heck

Darmstadt/Wiesbaden

ein knapper Erfolg in Friedberg, am Wochenende nun zwei Kantersiege in Darmstadt und Wiesbaden: Hessen scheint ein gutes Pflaster für die Zweitligawasserballer des Schwimmverein Cannstatt zu sein. Auf ihrer Wochenend-Tournee im Nachbarbundesland hatte am Samstag zunächst der WV Darmstadt mit 1:21 (0:8,1:3,0:4,0:6) das Nachsehen, ehe die Gäste aus der Landeshauptstadt am Sonntag auch im Achtelfinale des Süddeutschen Wasserballpokals ihre Stärke unter Beweis stellten. Beim 34:4(6:1,9:2,7:0,12:1)-Sieg gegen den SC Wiesbaden zeigten sich dort deutliche Klassenunterschiede.

Sonntag, 2. Februar 2020

Römischer Holzboden

Neues aus dem römischen Bad Cannstatt

Bei Rettungsgrabungen am Sparrhärmlingweg wurden 2012 spektakuläre Holzböden aus der Frühzeit der römischen Besiedlung entdeckt. Die Funde gehören mit 120 Quadratmetern zu den größten, die je in Südwestdeutschland gemacht wurden und bieten einen spannenden Einblick in die Bautechnik und das römische Leben vor 1900 Jahren. Die Archäologin Sarah Roth berichtet über die Ergebnisse der Ausgrabungen auf dem Hallschlag, die in den letzten Jahren vom Landesamt für Denkmalpflege durchgeführt worden sind. Das Stadtmuseum Bad Cannstatt und der historische Verein Pro Alt-Cannstatt laden zu einem Vortrag ein, der am Dienstag, 4. Februar, um 19.30 Uhr im Verwaltungsgebäude, Marktplatz 10, stattfindet. Der Eintritt ist frei.

Geschrieben von Olaf Schulze
Pro Alt-Cannstatt e.V.
Schönestr. 25
70372 Stuttgart
Tel.: 0711/267039
Fax: 0711/5055735
E-Mail: info@proaltcannstatt.de

Quelle: Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württember


Donnerstag, 23. Januar 2020

Bad Cannstatt unter der Lupe

Internationaler Studiengang beschäftigt sich mit Bad Cannstatt

Die Studierenden des Studiengangs "Integrated Urbanism & Sustainable Design" (IUSD) haben Bad Cannstatt intensiv analysiert, den Ort über umfangreiche Feldrecherchen besser kennengelernt, Ideen entwickelt und die Ergebnisse grafisch aufbereitet.

Neben den Sehenswürdigkeiten, den Attraktionen, dem Verkehr, den Vereinen und anderen Stakeholdern usw. haben sie auch unseren Cannstatt Blog unter die Lupe genommen und unser Arbeit liebevoll skizziert.

Die Ausstellung der Semesterprojekte findet am 04.02.2020 von 18-20 Uhr an der Universität im K1, Keplerstr. 11, statt. Die Studierenden freuen sich sehr darauf, sich dort mit euch über ihre Ideen auszutauschen.

Im kommenden Semester werden die Studierenden im Rahmen eines Entwurfs umfangreiche Strategien zur nachhaltigen und gemeinwohlorientierten Entwicklung von Bad Cannstatt erarbeiten.



Donnerstag, 16. Januar 2020

Narrenshop

Närrische Artikel auf dem Marktplatz

Die Kübler haben auf dem Marktplatz in der Narrenstadt einen Narrenshop errichtet, in dem närrische
Utensilien erstanden werden können. Die Gäste, Narren und närrisch Interessierte finden hier an allen drei Tagen neben den diesjährigen Umzugsabzeichen weitere Cannstatter Abzeichen, Rätschen und viele närrischen Artikel. Als Besonderheit halten die Kübler für die Gäste ein ganz exklusives Schmankerl bereit, das ganz neu erschienene Fastnachtsbuch von Edi Graf mit exklusiver Handsignatur. Die Kübler bitten die Gäste um den Kauf des Umzugsabzeichens, um damit einen kleinen Unkostenbeitrag zur Finanzierung des Narrenevents mit dem großen Umzug und dem Rahmenprogramm zu leisten. Mit einem kleinen Beitrag hat man somit neben einem schönen Erinnerungsstück auch seine Unterstützung geleistet, die gleichzeitig die Durchführung eines Narrentreffens und somit der Erhaltung und Pflege der Fastnacht ermöglicht.


Bad Cannstatt närrisch geschmückt

Narrenfiguren und Wimpelketten schmücken die Altstadt 

Am 17. - 19.01.2020 begrüßt der Kübelesmarkt 72 Zünfte mit rund 10.000 Narren und Musikanten zum 24. Großen Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) in Bad Cannstatt. Hierfür wurde die Altstadt kräftig herausgeputzt und närrisch geschmückt. Als närrische Vorboten sind bereits gut 15 Narrenfiguren von 13 teilnehmenden Zünften für die Dauer der Fasnet 2020 in einige Schaufenster entlang der Umzugsstrecke eingezogen. Aber nicht nur die ausgesuchten Geschäfte wurden bereits närrisch dekoriert, sondern auch einige Straßenzüge des großen Umzugs erhielten ihr närrisches Kleid. Dort wo es geht ziehen sich Wimpelketten mit bunten
Stoffstücken von Haus zu Haus und kündigen die Fasnetsaktivitäten an. Und in der Marktstraße heißen mehrere närrisch geschmückte Bäumchen die Narren in der Altstadt willkommen.


Narrentreffen - Verkehr

Sperrung der Altstadt 

Für das große Narrentreffen ist von Freitag 16 Uhr bis Sonntag 23 Uhr ist die komplette Altstadt Bad Cannstatt für den Individualverkehr gesperrt. Die Zufahrt ist nur für Anwohner und den Lieferverkehr erlaubt.

Zusätzlich besteht von Samstag 11 Uhr bis Sonntag 6 Uhr in der Wilhelmstraße ein beidseitiges
Parkverbot von der Liebenzellerstraße bis zum Wilhelmsplatz. Diese Zone wird für die Anfahrt der Busse der Narrenzünfte zum Festbüro sowie als temporärer Taxi-Staditon für die Gäste gebraucht.

Am Sonntag ab 6 Uhr gilt zusätzlich entlang der Umzugstrecke ein Halteverbot und ein Durchfahrtsverbot in der Wilhelmstraße, Liebenzellerstraße, in der Daimlerstraße vom Daimlerplatz bis Schmiedenerstraße und in der Badstraße von Daimlerstraße bis Wilmelmstraße.

Ab Sonntag 7 Uhr in der Neckartalstraße die Fahrspur auf der Neckarseite von der Rosensteinbrücke bis zur Haldenstraße sowie die Voltastraße für den Aufstellungsbereich für den Umzug gesperrt



Cannstatter Vereine Jahreskonzert

Jahreskonzert der Cannstatter Vereine im Großen Kursaal

Die Vereinigung Cannstatter Vereine (VCV) lädt wieder verschiedene Orchester und Chöre zum traditionellen Neujahrskonzert in den Großen Kursaal ein. Der 1. Handharmonika-Club Bad Cannstatt spielt unter anderem das bekannte Salonstück "Auf einem persischen Markt" von Albert Ketèlbey, das auch 100 Jahre nach seiner Entstehung immer noch großen Anklang findet. Mit von der Partie sind weiterhin der Gesangverein Harmonie 1841 und "Young Harmony" mit einem Musical-Melodien von Andrew Lloyd Webber sowie Skyfall von Adele. Zum Abschluss entführt die Musikgruppe Trotzblech vom Kübelesmarkt die Zuhörer in die Welt der süddeutschen Tanzbodenblasmusik um 1900.

Das Konzert beginnt am Sonntag, 26. Januar, um 16 Uhr.
Der Eintritt ist frei, es darf aber gerne gespendet werden.


Dienstag, 14. Januar 2020

GROSSES NARRENTREFFEN

Großes Narrentreffen der Vereinigung schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte - Zeitplan

Das Große Narrentreffen der Vereinigung schwäbisch-alemannischer Narrenzünfte findet vom 17.-19.01.2020 in Bad Cannstatt statt.

Zeitplan:

FREITAG
18:00 Narrenbaumstellen vor dem alten Rathaus
19:30 Nachtumzug: Beginn Spreuergasse
Anschließend Aufspielen der Musikgruppen auf dem Marktplatz

SAMSTAG
17.00 Uhr am Jakobsbrunnen: Salzhanseltanz, Narrenzunft Bad Dürrheim
17.15 Uhr am Jakobsbrunnen: Hanseleschottisch mit Narrenkapelle, Narrenzuft „Grünwinkel“ Geisingen
17.30 Uhr am Erbsenbrunnen: Butzen- u. Hexentanz mit Fanfarenzug, Butzenzunft Hirrlingen
18.00 Uhr am Weinpressebrunnen: Bräuteln mit Fanfarenzug, Narrenzunft Vetter-Guser Sigmaringen
18.30 Uhr am Holzmarkt: Karbatschen schnellen mit Sängern, Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten
19.00 Uhr am Neckar neben der Wilhelmsbrücke: Stroh-Hexenverbrennung Offenburger Hexenzunft
Ab 19.30 Uhr, große Freinacht in den Gassen und Lokalen der Bad Cannstatter Altstadt.

SONNTAG
9:30 Uhr Narrengottesdienst: Stadtkirche am Marktplatz
10:00 Uhr Zunftmeisterempfang, Im Verwaltungsgebäude am Marktplatz
10:00 Uhr Närrischer Frühschoppen: Im Festzelt auf dem Marktplatz für die närrische Cannstatter Bevölkerung und ihre Gäste mit der Stadtmusik Pfullendorf.
12:30 Uhr Großer Narrenumzug der VSAN-ZÜNFTE
Umzug aller Mitglieds- und Partnerzünfte der VSAN durch die Straßen und Gassen der Bad Cannstatter Altstadt. Der Große Narrenumzug wird der Höhepunkt des Großen Narrentreffens.
Alle Mitglieds- und Partnerzünfte der VSAN werden an diesem Großspektakel teilnehmen und ihre Traditionellen Masken und Häser präsentieren. Rund 10.000 Teilnehmer werden erwartet.


Ausführliche Infos findet ihr hier: https://www.grossesnarrentreffen.de






Freitag, 3. Januar 2020

Die Reste von Silvester

Weniger Müll im Oberen Kurpark

Zum fünften mal in Folge haben die Cannstatter Grünen am Neujahrstag Besen, Greifzangen und Müllsäcke eingepackt, und sind zur Aussichtsplattform im Oberen Kurpark gezogen, um dort die Überreste der Silvesternacht aufzuräumen. Der Ort ist ein beliebter Startplatz für Feuerwerker, aber auch beliebt bei Spaziergängern und Hundehaltern für den ersten Spaziergang im Jahr. Am Neujahrstag ist der Platz in der Regel völlig zugemüllt mit Raketenabfällen und Glasscherben. Dass ein gutes Vorbild wichtig ist, zeigte der an den Abfallbehältern von den Feuerwerkern an Silvester schon angehäufte Müll, teilweise wurden die Plastiktüten der Raketenbatterien als Müllsäcke wiederverwendet - der Platz war insgesamt wieder in einem besseren Zustand als noch im Vorjahr. Mitgeschafft haben von den Grünen Stadträten Flo Pitschel, von der Cannstatter Bezirksbeiratsfraktion Gabi Riegel, sowie Mitglieder, Freunde und Passanten. Dieses Jahr gab es geschätzt nur halb so viel Müll wegzuräumen, das ist ein guter Ausblick, Danke an die achtsamen Feuerwerker!


Mittwoch, 25. Dezember 2019

Sibylle Knauss

Stuttgarter Autoren stellen sich vor


Die Schriftstellerin Sibylle Knauss im Gespräch mit Marion Röttgen über ihren neuen Roman in Bezug auf ihr Gesamtwerk

Sibylle Knauss ist eine der renommiertesten Stuttgarter Schriftstellerinnen der Gegenwart. Sie hat mehr als zwanzig Romane geschrieben, davon viele Texte, die von berühmten, sehr verschiedenen Frauen handeln: Charlotte Corday, Eva Braun, Sibylle von Cumae… Lassen Sie sich überraschen!

Neunter Stammtisch der Cannstatter Edition Amici, Verlag opus magnum

Dienstag, 7. Januar 2020 um 18:30 Uhr
Kursaal-Restaurant Bad-Cannstatt


Donnerstag, 12. Dezember 2019

Mitsingkonzert in der Stadtkirche

Weihnachtsoratorium - »SingAlong« mit dem Hymnus

Das Weihnachtsoratorium zum Mitsingen und Mitspielen - Ausschnitte aus den Teilen I-III und VI

13.Dezember 2019 um 19.00 Uhr in der Stadtkirche Bad Cannstatt

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben und Bachchor Stuttgart – Eintritt frei

Illumination der Stadtkirche

Die Weihnachtsgeschichte in Bildern und Liedern

Am 13.Dezember um 17:30 Uhr wird die Fassade der Stadtkirche mit Bildern aus der Bibel des Cannstatter Künstlers Willy Wiedmann illuminiert. 

Erleben Sie mit, wie die Stadtkirche ins Licht der Szenen aus der Advents- und Weihnachtsgeschichte getaucht wird. 

Von 18:00 bis 18:45 Uhr singen wir gemeinsam mit dem Stuttgarter Hymnuschor, dem Bachchor und dem Posaunenchor Adventslieder vor dem Hauptportal.


Mittwoch, 4. Dezember 2019

Notfalldosen für Demenzkranke

In Bad Cannstatt sind wieder Notfalldosen erhältlich

Im vergangenen Jahr hat das Netzwerk „Gemeinsam für ein demenzfreundliches Bad Cannstatt“ begonnen, Notfalldosen in Bad Cannstatt auszugeben.

Aufgrund der positiven Erfahrungen und der steigenden Nachfrage, führt das Netzwerk das Projekt nun fort und weitet es aus, um möglichst vielen Interessierten Notfalldosen zugänglich zu machen. Bislang konnten die Notfalldosen nur über das Bezirksrathaus Bad Cannstatt oder direkt über die Beratungsstelle GerBera des Netzwerks bezogen werden.



10 Jahre Weihnachtsfreude in Cannstatt

Wunschzettel-Aktion feiert Geburstag

10 Jahre ist es bereits her, dass die Wunschzettel-Aktion Weihnachtsfreude in Cannstatt ins Leben gerufen wurde. Hierbei sammeln jedes Jahr die Evangelische Stadtkirchen- und die Luthergemeinde sowie die Katholische Gemeinde St. Martin zusammen mit fünfzehn diakonischen und karitativen Einrichtungen in Cannstatt mehr als 1000 Wunschzettel ein und dekorieren damit die Christbäume vor ihren Kirchen. Manche Wünsche sind kleiner, andere sind größer – doch jedes Geschenk ist ein Zeichen der Zusammengehörigkeit, das sagt: „Du gehörst dazu!“

Zum 10-jährigen Jubiläum haben sich die Organisatoren der Weihnachtsfreude in Cannstatt nun etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Für jedes Wunschzettel-Geschenk, das am 13. Dezember zwischen 17 - 18:30 Uhr in der Stadtkirche abgegeben wird, werden weitere 10 Euro für die Aktion Weihnachtsfreude in Cannstatt gespendet!

Zudem wird ab 17:30 Uhr die Fassade der Stadtkirche mit Bildern aus der berühmten Wiedmann Bibel des Cannstatter Künstlers Willy Wiedmann illuminiert.

Und zu diesem Hingucker gibt es noch zwei „Hinhörer“ vor bzw. in der Stadtkirche: Von 18 - 18:45 Uhr darf beim Adventsliedersingen mit den Stuttgart Hymnus-Chorknaben, dem Bachchor und dem Posaunenchor kräftig mitgesungen werden.

Danach, Trommelwirbel, wird bekanntgegeben, wie viele zusätzliche Spenden durch die abgegebenen Geschenke zusammengekommen sind!

Apropos Spenden, die Bäckerei Frank spendiert Kuchen und es gibt kostenlosen Punsch für alle vom Cannstatter Weihnachtsmarkt als Zeichen dafür, dass in der Adventszeit jede/r in Cannstatt „ein Stück vom Kuchen“ bekommt!

Freitag, 13. Dezember 2019 ab 17 Uhr
vor der Stadtkirche Bad Cannstatt, Marktplatz 1 in 70372 Stuttgart

Um 19 Uhr steht dann der nächste „Hinhörer“ an: Ein SingAlong, also ein Mitsingkonzert zu Bachs Weihnachtsoratorium, unter der Leitung von Kirchenkreiskantor Prof. Jörg-Hannes Hahn in der Cannstatter Stadtkirche.

Pfarrer Florian Link
Ev. Pfarramt Stadtkirche Bad Cannstatt II
Hallstr. 20
70376 Stuttgart
0711/542 994
www.stadtkirche-bad-cannstatt.de


Besuch der Hauptfeuerwache

Der Cannstatter SPD-Ortsverein lädt ein

Besichtigung der Hauptfeuerwache in Bad Cannstatt am Donnerstag, den 12. Dezember


Die Hauptfeuerwache der Stadt Stuttgart in Bad Cannstatt ist für eine Fülle von Aufgaben ausgerüstet. Neben allen Arten von Löschfahrzeugen verfügt sie über sog. Rüstwagen, die bei größeren Verkehrsunfällen und Stadtbahnentgleisungen zum Einsatz kommen sowie über Wasserrettungswagen zur Rettung von Personen aus dem Neckar und zur Hilfe bei Schiffsunfällen, wobei bei Bedarf auch Taucher eingesetzt werden können. Bei dem Besuch der Hauptfeuerwache wird ein großer Teil der Ausrüstung zu besichtigen sein und im Gespräch mit Verantwortlichen der Feuerwehr wird über die Einsatzmöglichkeiten informiert werden.

Treffpunkt ist in der Hauptfeuerwache, Mercedesstraße 35, Zugang über die Daimlerstraße. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung an Frank Gloël, Telefon 0711 56 31 57, Mail: frank.gloel@t-online.de wird gebeten. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Montag, 2. Dezember 2019

Rosenstein-Eisenbahnbrücke

Brückenschlag Rosenstein

von Peter Mielert 

Seit der Bezirksbeirat Bad Cannstatt im Jahre 1998 mehrheitlich einem Antrag der Grünen zugestimmt hat, in dem dieser die Stuttgarter Stadtverwaltung aufforderte, bei ihren Planungen vom "Erhalt der alten Eisenbahnbrücke" auszugehen, sollte noch viel Wasser den Neckar herunterfließen, bis nach 2 Studienarbeiten - gefertigt an den Universitäten in Kassel(2013) und Stuttgart(2014) - endlich nach 15 Jahren, die Idee einer Nach-/Umnutzung zu einer "Grünen Brücke" bei der Verwaltung gezündet hat. Bei der Bürgerschaft ist das jedenfalls schon länger der Fall, hat sie sich doch bereits bei der Zukunftswerkstatt Bad Cannstatt im Jahre 2016 und im Bürgerhaushalt, deutlich für den Erhalt und die Nachnutzung ausgesprochen.

Im Ideenwettbewerb zum Neckarknie wurde die Brücke mit in die Ausschreibung aufgenommen und immerhin, 7 der beteiligten 10 Büros haben sich im Jahre 2018 Gedanken zu einer Nachnutzung gemacht.

Im diesem Jahr nun hat die Verwaltung die Rosenstein-Eisenbahnbrücke mit in ihre Projektausschreibung für die Internationale Bauausstellung(IBA) 2027, unter dem Motto: "Neue Verbindungen schaffen, Trennungen durch Infrastrukturbarrieren (Neckar; Eisenbahntrasse) überwinden", aufgenommen.

Die im Jahre 2014 gegründete "Initiative Rosensteinbrücke" war inzwischen nicht untätig und hat die Idee der Brücke zu einem "Brückenschlag Rosenstein", der auch den freiwerdenden Tunnel umfasst, weiterentwickelt und diese erstmals im April dieses Jahres im Verwaltungsgebäude des Cannstatter Bezirksrathauses der Öffentlichkeit präsentiert.
Rosensteinbrücke