Sehenswürdigkeiten

Was die Cannstatter an Bad Cannstatt lieben

Die Cannstatter lieben ihr Bad Cannstatt besonders weil es durch reichlich Flora und Fauna sowohl ländlichen Fair als auch internationales Großstadtfeeling bietet. In der historischen Altstadt kann man noch in kleinen Geschäften einkaufen, flanieren und wunderbar Kaffee trinken oder Essen gehen. Trotz der idealen Lage am Neckar mit einer schnellen Anbindung an die Stuttgarter Innenstadt sind die Mieten noch bezahlbar, was den Stadtbezirk auch für junge Familien sehr attraktiv macht. Man kann am Neckarufer, in den Weinbergen, um den Max-Eyth-See oder in den Kurparkanlagen herrlich spazieren gehen. Aufgrund der Multi-Kulti-Gesllschaft ist besonders das kulinarische Angebot sehr facettenreich. Dreimal pro Woche bietet der Cannstatter Wochenmarkt eine besonders romantische Einkaufsathmosphäre. Berühmt ist Bad Cannstatt für seine Mineralquellen. Bad Cannstatt hat das größte Mineralwasservorkommen in Europa nach Budapest. Man kann es an vielen Ecken direkt aus den Brunnen trinken oder daran in den Mineralbädern baden. Die Cannstatter lieben es zu feiern. So wird im Sommer jeden Donnerstag auf dem Marktplatz getanzt und am Freitag auf dem Abendmarkt das Wochenende eingeläutet. Auf dem Kopf steht Bad Cannstatt in der Fasnet. Ab dem schmotzigen Donnerstag bis Aschermittwoch ist der Stadtbezirk fest in Narrenhand. Auch kulturell hat Bad Cannstatt sehr viel zu bieten. Die größten internationalen Stars treten in der Porschearena auf, am Wochenende kann man beim Jazzfrühshoppen oder Blaskonzert im Kurparkbiergarten Mder Musik lauschen. Theater und Veranstalter wie das KKT, das Theaterschiff oder die Veranstaltung der Kulturinsel oder des Vizemann, besondere Messen im Römerkastell etc. sorgen dafür, dass für jeden Kulturineterssierten etwas dabei ist.  Die Wilhelma, das Stadion und das Cannstatter Volksfest sowie zahlreiche Großveranstaltungen und Feste locken große Besucherströme nach Bad Cannstatt.

Bad Cannstatt

15 der 19 Stuttgarter Trinkwasserbrunnen befinden sich in Bad Cannstatt 
Auquellbrunnen, Bassin mit Nymphengruppe, Brunnen Seilerwaren, Brunnenanlage Kurpark, Brunnenanlage Wulfia Anlage, Brunnenanlage Kursalanlagen, Wasserspiele, Drei Quellsteine, 
Erbsenbrunnen, Inselbrunnen, Jakobsbrunnen, Junobrunnen, Kellerbrünnele, Klösterlebrunnen, 
Lautenschlägerbrunnen, Lefzenbrunnen, Mahlebrunnen, Markttischbrunnen, Poilzeibrunnen, Puttobrunnen, Schiffmannbrunnen, Schreinereibrunnen, Springbrunnen Rosensteinpark, Strohmbrunnen, Torbrunnen, Veielbrunnen, Wassersäule Wilhelmsplatz, Weinpresse

Minerabäder

Mineralbad am Kursaal, Leuze 

Grün-und Parkanlagen in Bad Cannstatt

Neckarufer, Kurpark, Rosensteinpark, Travertinpark, Wilhelma, Max_Eyth-See

Plätze in Bad Cannstatt

Marktplatz, Holzmarkt, Platz am Erbsenbrunnen, Platz am Jakobsbrunnen, Thaddäus-Troll-Platz, 
Wilhelmsplatz

Gassen in der Altstadt von Bad Cannstatt

Badgraben, Badergasse, Bäckergasse, Brählesgasse, Felgergasse, Hagelschieß, Helfergasse, Küblergasse, Kühlbrunnengasse, Lammgasse, Schmiedgasse, Spreuergasse, Sulzgasse
Zieglergasse

Besondere Gebäude in Bad Cannstatt

Altes Dekanat, Daimlermuseum, Kursaal, Stadtkirche, Villa Schöne, Wilhelmatheater

Regelmäßige Veranstaltungen 

Abendmarkt, Cannstatter Wein- und Brezelfest, Cannstatter Fasnet, Musik und Wein, Tanzabende, Kulturmenü, Volksfest, Weihnachtsmarkt


Altstadt Bad Cannstatt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen