Montag, 21. Dezember 2015

Christbaumverkauf hinter der Stadtkirche

Noch keinen Christbaum? Hinter der Kirche berät euch Familie Daiß und das schon seit den 1970er Jahren. 


Christbaumverkauf bei den "Daißens" hinter der Stadtkirche in Bad Cannstatt
Christbaumverkauf in Bad Cannstatt, Familie Daiß

Ich habe heute die Christbaumverkäufer hinter der Stadtkirche besucht,

In diesem Jahr ist es nicht leicht für Famile Daiß. Die Eisstockbahn versteckt die Christbäume, sodass die Laufkundschaft ausbleibt. Eine direkte Anfahrt ist so auch nicht möglich, das hält einige Kunden zusätzlich davon ab zu kommen. "Ca. 20% weniger Umsatz haben wir" erzählt Michael Daiß. Doch die beiden Daißens sind dennoch zufrieden. Die meisten Bäume verkaufen sie an Stammkunden. Gerade als ich mit den beiden Herren spreche, wird der Baum für die Stadtkirche abgeholt. Bevor die Tanne ins Haus umzieht, haben wir daher noch kurz dieses Foto geknipst. Im nächsten Jahr wird der Welt-Weihnachtsmarkt vermutlich auf dem Marktplatz sein, dann findet auch die Laufkundschaft wieder zu den beiden. Herr Daiß Senior erzählte mir dann noch, dass am Anfang immer die Kunden kommen, die ganz besondere Bäume wünschen. Erstaunlicher Weise heißt "ganz besonders" dabei nicht "besonders schön" sondern eher "ungewöhnlich". Herr Daiß erzählt, dass er am Anfang gerade auch ganz verwachsene Bäume oder welche mit mehreren Spitzen verkauft. "Oft gehen die, von den ich denke, die will bestimmt keiner, als erstes weg" lacht er. Ein Besuch bei den beiden lohnt sich sehr. Die Tannen duften so gut und noch gibt es eine große Anzahl an Bäumen, dabei sind es ja nur noch 2 Tage bis Weihnachten....

Keine Kommentare:

Kommentar posten