Samstag, 30. Januar 2016

Stefan Betsch: "Cannstatt braucht das BAD"

Der Titel "Bad" als Prädikat - Interview mit Stefan Betsch

Stefan Betsch erklärt im Gespräch mit Ariane Willikonsky, wie Bad Cannstatt zum Titel "Bad" kam und warum dieser Titel eine mehr als berechtigte Auszeichnung ist.



Donnerstag, 28. Januar 2016

Cannstatter Wochenmarkt schrumpft

Achim Wahl kommt ab sofort nur noch Samstags auf den Markt

"Wir haben in den letzten Jahren 18 Stammkunden altersbedingt verloren. Die jungen Leute kaufen lieber im Supermarkt ein." Achim Wahl liebt den Markt und seine Kunden, daher wird er am Samstag weiterhin da sein, aber unter der Woche lohnt sich der Obst-und-Gemüse-Stand für ihn leider nicht mehr. Er selbst hat einen Job als Fahrer beim RKK, den er ab sofort auf eine Vollleitstelle ausweiten kann. Seine Frau muss sich nun einen Nebenjob suchen. "die Entscheidung fällt uns nicht leicht" sagt sie. Die Wahls hoffen darauf, dass treue Donnerstags-Kunden nun am Samstag kommen.
Obst und  Gemüse Wahl, Wochenmarkt Bad Cannstatt

Montag, 25. Januar 2016

Max Löffler: Cannstatts Sauerwasserschultes

Schultes mit Leib und Seele - Interview mit Bernd-Marcel Löffler

Ariane Willikonsky im Gespräch mit Bernd-Marcel Löffler, dem Bezirksvorsteher von Stuttgart Bad Cannstatt über seine Liebe zu Bad Cannstatt, seine Pläne für 2016 und die bevorstehende Fasnetzeit.


Mittwoch, 20. Januar 2016

Eiszeit am Schreinereibrunnen

Die Kälte ist da - auch unser Mineralwasser friert ein

Die Kälte hat uns fest im Griff. Sogar die Brunnen frieren ein. Hier Fotos vom Schreinereibrunnen. Der Schreinerei-Brunnen hat Mineralwasser der Kellerbrunnenquelle. Er wurde um 1870 errichtet und nach dem Schreinermeister Wagner, Gründer der Weinstube Schreinerei, benannt.

Schreinereibrunnen, Bad Cannstatt

Sonntag, 17. Januar 2016

Schnee in Bad Cannstatt

Auf diesen Schnee haben die Cannstatter lange gewartet. 

Jetzt ist er endlich da! 

Viele Cannstatter nutzen den Tag zum Spazieren oder Schlitten fahren, z.B. im Kurpark.

Blog auf Bad Cannstatt im Schnee
König-Karl-Straße Bad Cannstatt

Schnee in Bad Cannstatt

Marktplatz - Wintereinbruch am 17.01.201


Freitag, 15. Januar 2016

Das älteste Haus Stuttgarts

Die beiden ältesten Häuser Stuttgarts stehen in Bad Cannstatt

Das Klösterle und die Brählesgasse 21

Lange Zeit galt das Klösterle, erbaut 1463, als das älteste Haus Stuttgarts.  
Bei einer Untersuchung 2013 kam dann heraus, dass in der Brählesgasse ein noch älteres Haus steht. Die Untersuchung eines Balkens im Dachstuhl ergab, dass das Haus in der Brählesgasse 21  bereits 1348 erbaut wurde und somit nach aktuellem Stand das älteste Haus Stuttgarts ist.
Wir finden, der leichte Schneefall heute unterstreicht den Charme der wunderschönen Häuser.
Klösterle








Brählesgasse 21

Donnerstag, 14. Januar 2016

Käse Winkler

Kaese Winkler in der Landesschau

Morgen, am 15.1.16 ist Harald Winkler, Käsesesommelier  mit Stand auf dem Cannstatter Wochenmarkt, zu Gast in der Landesschau. 

Heute war ein Team vom SWR-Fernsehen auf dem Cannstatter Wochenmarkt, denn Morgenabend ist Harald Winkler Gast in der Landesschau. www.winkler-kaese.de
Herr Winkler und das SWR-Team hatten unglaubliches Glück, denn während des Drehs strahlte die Sonne vom stahlblauen Himmel und das war nach den vergangenen Tagen wirklich nicht zu erwarten. 
SWR Dreh bei Käse-Winkler

Donnerstag, 7. Januar 2016

Café Tratsch

Frühstücken in Cannstatt

Ich liebe Frühstück. Auswärts ganz besonders und am allerliebsten mit einer Freundin einfach mal so unter der Woche und mit ganz viel Schischi. Danach bin ich energiegeladen, fröhlich und zufrieden und kann auch einen sehr langen Arbeitstag vollkommen entspannt überstehen. Meine erste Wahl zu diesem Anlass ist das Café Tratsch. Im Sommer kann man da morgens schon in der Sonne draußen sitzen, entweder direkt auf der Marktstraßen-Promenade zum Tratschen und Leute beobachten oder ganz gemütlich im lauschigen Hinterhöfchen um ungestört Geheimnisse auszutauschen.
Café Tratsch

Mittwoch, 6. Januar 2016

Fasnetstart in Cannstatt

Fasnetbeginn
Am heutigen Dreikönigstag hat auch in Bad Cannstatt die schwäbisch-alemannische Fasnet begonnen. Um 06:01 Uhr in der Früh wurden die Masken und Kostüme der Felben aus dem Winterschlaf geholt und entstaubt. Am Jakobsbrunnen wurde der Brunnengeist erweckt und zehn neue Felben wurden getauft. Vor der Weinstube Zeiss wurde zudem von den Mondlöschern der Narrenbaum aufgestellt. Narri - Narro - Ahoi!
Weitere Fotos findet ihr auch hier: www.oliver-willikonsky.com/#!fasnet-bad-cannstatt/c1769
Mond


Dienstag, 5. Januar 2016

Kirchturm Stadtkirche

Turmbesteigung Stadtkirche Bad Cannstatt

Im Jahr 2013 wurde der Turm unserer Stadtkirche 400 Jahr alt. Eine Besteigung lohnt sich nicht nur wegen der großartigen Aussicht über Bad Cannstatt vom Turmbalkon aus, auch das Innere des Turmes ist absolut sehenswert!


Montag, 4. Januar 2016

Sonntag, 3. Januar 2016

Marina Frickel - DIVINA MARINA

Wellness-Shopping bei Marina

Divina Marina
Brunnenstraße 2
70372 S-Bad Cannstatt
Tel: 0711-231 92 707
info@divina-marina.de
Inhaberin: Marina Frickel

Samstag, 2. Januar 2016

FON Institut

FON Institut im Alten Dekanat, Marktplatz 3 in 70372 Bad Cannstatt

Direkt am Marktplatz von Bad Cannstatt, zwischen der Stadtkirche und dem neuen Rathaus, befindet sich das alte Dekanat. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde1585 erbaut. Von 1894 - 2005 war es Sitz von städtischen Behörden und zeitweilig Polizeirevier. Seit 2005 ist es in Privatbesitz der Familie Willikonsky. Im Erdgeschoss und Obergeschoss befindet sich das FON Institut, im zweiten Stock und Dachgeschoss wohnt die Familie. Am Haus, auf der Seite des ehemaligen Holzmarkts, befindet sich der Polizeibrunnen, ein Mineralwasserbrunnen.

Das FON Institut gliedert sich in vier Bereiche auf. Die Therapie umfasst die Sprachthreapie/ Logopädie sowie die Ergotherapie, in die auch eine Linkshänderberatungsstelle integriert ist. Zudem gibt es ein Seminarzentrum für Sprache und Stimme, eine Akademie für pädagogische und therapeutische Fachkräfte und einen Fachverlag.

FON Institut, altes Dekanat, Bad Cannstatt