Samstag, 2. Januar 2016

FON Institut

FON Institut im Alten Dekanat, Marktplatz 3 in 70372 Bad Cannstatt

Direkt am Marktplatz von Bad Cannstatt, zwischen der Stadtkirche und dem neuen Rathaus, befindet sich das alte Dekanat. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde1585 erbaut. Von 1894 - 2005 war es Sitz von städtischen Behörden und zeitweilig Polizeirevier. Seit 2005 ist es in Privatbesitz der Familie Willikonsky. Im Erdgeschoss und Obergeschoss befindet sich das FON Institut, im zweiten Stock und Dachgeschoss wohnt die Familie. Am Haus, auf der Seite des ehemaligen Holzmarkts, befindet sich der Polizeibrunnen, ein Mineralwasserbrunnen.

Das FON Institut gliedert sich in vier Bereiche auf. Die Therapie umfasst die Sprachthreapie/ Logopädie sowie die Ergotherapie, in die auch eine Linkshänderberatungsstelle integriert ist. Zudem gibt es ein Seminarzentrum für Sprache und Stimme, eine Akademie für pädagogische und therapeutische Fachkräfte und einen Fachverlag.

FON Institut, altes Dekanat, Bad Cannstatt


Polizeibrunnen, Bad Cannstatt
FON Institut 
Das FON Institut ist ein klassisches Familienunternehmen. Es wurde 2003 von Ariane Willikonsky gegründet. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 48 Mitarbeiter in 5 Filialen. Neben der Filiale im alten Dekanat gibt es eine in der Marktstraße sowie in Stuttgart-Ost und Degerloch und in Bolsterlang (Oberallgäu).
Familie Willikonsky/ Köper


Kontakt:
FON Institut Stuttgart
Tel: 0711- 88 26 888


FON Praxis für Logopädie und Ergotherapie

Sprachtherapeutische und ergotherapeutische Behandlungen für Kinder und Erwachsene



FON Seminarzentrum

Rhetorik und Kommunikationstraining für Führungskräfte, Politiker, Künstler und alle, die beruflich oder privat sprachlich und kommunikativ überzeugen möchten. 



FON Akademie

Fortbildungen und Workshops für pädagogische, therapeutische und medizinische Fachkräfte sowie interessierte Eltern und Angehörige.




FON Fachverlag

Unterrichts- und Therapiematerial, Übungshefte, Lehrbücher und Spiele für Unterricht und Selbststudium.













Keine Kommentare:

Kommentar posten