Freitag, 24. Mai 2019

Cannstatter Brücke

Demenzfreundliches Bad Cannstatt

Neuer Gesprächskreis für pflegende Angehörige und Angehörige von Menschen mit Demenz in Bad Cannstatt

Zirka 1,6 Million Menschen leiden in Deutschland an einer Demenzerkrankung. Viele der Betroffenen brauchen eine intensive Betreuung oder sogar Pflege. Für Angehörige kann diese Situation sehr belastend werden. Es ist oft schwer mitzuerleben, wie sich die Persönlichkeit eines vertrauten Menschen verändert und die Erinnerung nachlässt.

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam für ein demenzfreundliches Bad Cannstatt“ haben sich verschiedene Kooperationspartner zu einer Quartiersgruppe „Seelberg plus“ zusammengeschlossen. Ziel ist es, einen Beitrag zu einem guten Leben mit Demenz im Quartier Seelberg und Innenstadt von Bad Cannstatt zu leisten, um Betroffene und deren Angehörige zu unterstützen und zu entlasten.

Pflegende Angehörige und Angehörige von Menschen mit dementieller Veränderung, die sich mit anderen austauschen möchten, sind herzlich willkommen.

Ab Juni 2019 bietet die Quartiersgruppe Seelberg plus einen Gesprächskreis an, bei dem Angehörige in geselliger Runde über die eigenen Erfahrungen sprechen, sich mit anderen Angehörigen austauschen und neue Informationen und Anregungen erhalten können. Ihre Angehörigen dürfen Sie gerne mitbringen. Während des Gesprächskreises können Sie in der „Cannstatter Brücke“ Kaffee trinken, sich mit anderen Senioren unterhalten oder an unserem Spielenachmittag teilnehmen.

Das Angebot ist kostenlos.

Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch gerne einen Fahrdienst an. 




Termine

Jeden ersten Donnerstag im Monat

Von 15 Uhr bis 16 Uhr

6. Juni/ 4. Juli/ 1. August/ 5. September/ 10. Oktober/ 7. November/ 5. Dezember


Treffpunkt

„Cannstatter Brücke“

Wilhelmstraße 39

70372 Stuttgart

Bad Cannstatt



Kontakt und Fragen

Julia Ruhland

0711/5006845

ruhland@evangelischer-verein.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten