Sonntag, 3. April 2016

Jakobsbrunnen

Am Jakobsbrunen früher und heute

Der Jakobsbrunnen in der Altstadt von Bad Cannstatt am Plätzchen zwischen Tuchmachergasse und Spreuergasse war einst auch eine Pferdetränke. Er besteht aus einer gusseisenern Wanne und einer neugotischen Säule mit Dach und zwei Wasserspendern. Ihn ziert das rot-weiße Cannstatter Stadtwappen und die Jahreszahl 1834 in römischen Zahlen. Seinen Namen erhielt der Jakobsbrunnen von einem Wirt namens Jakob Christian Boger, der beim Brunnen die Gastwirtschaft "Jakob beim Brunnen" führte. Heute ist in das "Restaurant Jakobsbrunnen" ein griechisches Lokal.
Jakobsbrunnen, Quelle: Pro Alt Cannstatt
Jakobsbrunnen, Foto: Oliver Willikonsky


Keine Kommentare:

Kommentar posten