Montag, 2. Oktober 2017

Musik am 13.

Brahms Konzert in der Stadtkirche

Johannes Brahms wollte die „Vier ernsten Gesänge“ ausdrücklich als „Totenopfer“ für seine Vertraute Clara Schumann verstanden wissen. Heribert Breuer, Dirigent und Gründer der Berliner Bach Akademie, hat die ursprünglich für Solobass komponierten vier Lieder in Chorsätze umgearbeitet. Am 13. Oktober um 20 Uhr wird Cantus Stuttgart sie zusammen mit Brahms’„Nänie“ in der Stadtkirche Bad Cannstatt aufführen. Außerdem erklingt das „Schicksalslied“ des Komponisten in einer Fassung für Klavier zu vier Händen, präsentiert von Lars Jönsson und Yu-Wie Ku. Als Kontrast spielt Lars Jönsson zusammen mit dem Klarinettisten Norbert Kaiser aus den „Fünf Bruchstücken“ (1997) von Jörg Widmann. Der Eintritt ist frei.



Keine Kommentare:

Kommentar posten