Dienstag, 28. November 2017

Serenade für Fanny

Neuster Film der Cannstatterin Alexandra Staib

Die Cannstatter Filmemacherin Alexandra Staib produzierte bereits die Filme "Stiller Löwe" und "Leichenschmaus". Stiller Löwe lief auf über 70 Festivals weltweit und wurde 2014 von German Films ausgewählt für den Short Tiger Next Generation in Cannes. Ihren Abschlussfilm Sadakat produzierte sie 2014 in Istanbul und gewann 2015 den Max-Ophüls-Preis für den Besten Film.

Nun läuft ihr neuster Film an: 

Für die 90-jährige Fanny und ihre Enkelin Alexandra (30) ist der Sommer im heimischen Schwabenländle voller Träume. Während Fanny endlich ihr Pop-Idol Helene Fischer persönlich treffen möchte, will Alexandra als angehende Filmproduzentin das schönste von Fannys selbst geschneiderten Kleidern auf dem roten Teppich bei den Studenten-Oscars in Los Angeles tragen. Eines ist ganz klar: Beide brauchen dazu die Hilfe der Anderen. Und, auch wenn’s schwierig wird, aufgegeben wird nicht, denn: Zum Träumen ist es nie zu spät!
Eine dokumentarische Liebeserklärung von Enkeln an ihre Großeltern, von Fans an ihre Idole und von den Filmemacherinnen an das Leben. 

Serenade für Fanny

Über den Film: „Serenade für Fanny“ ist ein moderner, musikalischer und humorvoller Dokumentarfilm über Lebenswege, Verbundenheit und Träume. Gemeinsam mit Alexandra und Fanny begeben wir uns auf einen Streifzug durch das Leben von zwei starken Frauen verschiedener Generationen. Dabei erleben wir wie sich das Bild und die Rolle der Frau entwickelt haben, was für Erwartungen und Ansprüche an sie gestellt wurden und immer noch werden und welchen Fragen und Aufgaben sich unsere Protagonistinnen selbst widmen. Wir erfahren, was es heißt, Heimat in der Fremde zu finden. Was es bedeutet, sich eine ganz neue Existenz aufzubauen und philosophieren über den Wert der Familie. In „Serenade für Fanny“ werden wir inspiriert in schwierigen Zeiten durchzuhalten, gesellschaftliche Zwänge aufzubrechen und an die eigenen großen Träume zu glauben. Welcher Traum geht wohl in Erfüllung?

Material über den Film und Entstehungsgeschichte
Zur Geschichte des Films ganz gute Info finden Sie hier.

Aufführungstermine:
Weltpremiere auf der Filmschau Baden-Württemberg im
Metropol Kino Bolzstraße 10 in Stuttgart
am Samstag, den 2. Dezember 2017
Einlass: 17.30 Uhr, Beginn 18.00 Uhr
anschließend Q&A mit dem Team

leider gibt es in Cannstatt derzeit kein Kino, deshalb

Exclusive Fellbach Premiere
im Orfeo Kino Fellbach-Schmiden
Sonntag, den 10. 12. 2017 um 11.00 Uhr
Mittwoch, den 13. 12. 2017 um 17.30 Uhr
Mittwoch, den 20. 12. 2017 um 17.30 Uhr
Donnerstag, den 21. 12. 2017 um 20.00 Uhr

Ggf. weitere Infos: Reinhard Staib

Keine Kommentare:

Kommentar posten