Sonntag, 11. Februar 2018

Fasnet in Bad Cannstatt - die Felbe

Die Felbe

Die Felbe geht zurück auf ein Ereignis aus den Pfälzischen Erbfolgekriegen. Der französische General Ezechiel du Mélac, auch Mordbrenner genannt, stand in Esslingen mit seiner Armee und die Cannstatter fürchteten, dass die Franzosen einfallen. So hatte man im Nebel eines Abends am Neckarufer „baumlange Kerle“ am anderen Neckarufer im Spalier stehen gesehen und schlug Alarm. Als sich der Nebel lichtete, stellte sich heraus, dass die vermeintlichen französischen Soldaten nur Felbaköpf waren, also Weidenbäume, deren Ruten zum Körbeflechten und Anbinden der Weinreben verwendet wurden. Diese astlosen Bäume sahen im Dunkeln oft aus wie Gestalten. Danach war der Spitzname der Cannstatter Felben und der Kübelesmarkt gestaltete eine Narrenfigur daraus. Die Felbe trägt ein klassisches Plätzlehäs mit Holzmaske und einer Weinbergrätsche.


Die Felbe - Cannstatter Fasnet

Küblerball 2018 Interview mit einer Felbe :-)

Ariane Willikonsky im Interview mit einer Felbe


Der Felbentanz

Felbentanz auf dem großen Küblerball 2018



Keine Kommentare:

Kommentar posten